Hunde-Poesie.de
Geschichten, Gedichte, Sprichworte und Zitate rund um den Hund

 

Du bist ein Barfer, wenn ...

 

  • ... du morgens nicht länger einen Kaffee brauchst; der Duft von frischem Pansen ist mehr als ausreichend um Dich zu wecken!
     
  • ... du genauestens die inneren Organe einer Kuh beschreiben kannst.
     
  • ... du besser ausbeinen kannst als dein Metzger.
     
  • ... deine Hunde Mahlzeiten bekommen, auf die Du stolz sein kannst, deine Familie sich allerdings von Fischstäbchen und Hamburgern ernährt.
     
  • ... dein Tierarzt neidisch auf dein Hundefutter ist, genau wie deine Freunde, Arbeitskollegen und Familie!
     
  • ... du 99 % der Tierärzte in deiner Gegend vor den Kopf gestoßen hast.
     
  • ... du deine Familie mit den Geschichten über die Umstellung auf Rohfutter zu Tode gelangweilt hast.
     
  • ... du an überfahrenen Wildtieren vorbeikommst und überlegst, ob deine Hunde das wohl fressen könnten.
     
  • ... du immer die Jäger verteufelt hast, aber jetzt überlegst, ob deine Hunde wohl gern etwas leckeres Wildfleisch fressen würden.
     
  • ... die Hälfte deiner Küchengeräte nur der Herstellung von Hundefutter dient.
     
  • ... du dein Hundefutter fotografierst, um mehr Leute zur Umstellung zu bewegen.
     
  • ... du nicht länger Autos kaufst unter dem Gesichtspunkt wieviele Hunde rein passen, sondern wieviel Kilo Fleisch man darin transportieren kann.

  • ... du einen riesengroßen Gefrierschrank nur für Hundefutter besitzt.
     
  • ... du mehr Kilometer fährst um Hundefutter zu organisieren als um zur Arbeit zu fahren.
     
  • ... es dir nicht länger eklig vorkommt, mit rohem Fleisch zu hantieren.
     
  • ... die Freunde deiner Hunde sie mit Neid betrachten.
     
  • ... alle Hunde-Leute auf deinem üblichen Spazierweg dich als "die Verrückte die ihren Hunden rohes Fleisch gibt" bezeichnen.
     
  • ... du diese Bezeichnung mit Stolz trägst.
     
  • ... du Referate im lokalen Supermarkt hältst, sobald jemand einen Sack Trockenfutter in seinen Einkaufswagen lädt.
     
  • ... du jedem die Zähne Deines 7-jährigen Hundes vorführst.
     
  • ... du immer eine Taschenlampe dabei hast, um jedermann das glänzende Fell Deines Hundes zu zeigen.
     
  • ... du ein ganzes Arsenal von Vitaminen und Zusatzstoffen besitzt, und nichts davon ist für dich.
     
  • ... du einen neuen kreativen Zweck für Knochensägen, Hackbeile und Buschmesser entdeckt hast.
     
  • ... du deinem Nachbarn die frischen Hundehäufchen unter die Nase hältst, um ihm zu zeigen, WIE KLEIN sie wirklich sind.
     
  • ... du Dauerkunde beim Reformhaus bist und keine der gekauften Artikel für dich ist.
     
  • ... einige deiner größten Errungenschaften darin bestehen, wie viele Leute du zur Rohfütterung konvertieren konntest.
     
  • ... dein Ehemann anfängt, rohe Knochen aus der Supermarkt-Tiefkühltruhe zu nehmen und dich zu fragen, ob das OK ist.
     
  • ... du langsam seltsame Blicke an der Supermarkt-Kasse bemerkst.
     
  • ... du dich auf technische Debatten über den Nährwert von Bio-Kuhfladen einlässt.
     
  • ... der Gedanke, dein Hund könnte ruhig Kuhfladen fressen, gar nicht mehr so abwegig erscheint.
     
  • ... deine guten Nicht-Hunde-Freunde anfangen, den Küssen deiner Hunde zu widerstehen.
     
  • ... du frische Erdbeeren in 35 Grad Hitze pflückst, während du weißt, dass die Hälfte davon für die Hunde eingefroren wird.

 

Bewertung:  / 24
SchwachSuper